UnterwegsTheater

Das UnterwegsTheater in Heidelberg unter Leitung von Jai Gonzales und Bernhard Fauser entwickelt und realisiert seit 1988 originäre künstlerische Konzepte.
Zeitgenössischer Tanz, Theater, Musik, Architektur, Performance und Choreographie werden mit offenem Geist und angetrieben von Leidenschaft und Wissen erlebbar und sparten- , ort- und institutionenübergreifend greifbar gemacht.

Der Jahresspielplan sieht in unterschiedlichen Formaten und Reihen wie TANZInternational, ARTORT oder 720 Stunden die permanente Eroberung neuer Räume und Themen für die Kunst vor. Eine eigene ästhetische Handschrift formuliert das UnterwegsTheater mit der kontinuierlichen internationalen Ensemblearbeit der Choreographin Jai Gonzales. Die Arbeit mit Körper, Bewegung, Zeit und Raum als essentielle Sprachen der Kunst markiert den Grundimpuls des UnterwegsTheaters.

Nachhaltiger Partner des UnterwegsTheaters ist in der 2012 gemeinsam gegründeten „TANZallianz“ zur Förderung des Tanzes in der Metropolregion Rhein-Neckar das theaterundorchester der Stadt Heidelberg. In Kollaboration führen und leiten die Partner das Choreographische Centrum Heidelberg sowie das internationale Festival TANZBiennale Heidelberg. Letztere präsentiert alle zwei Jahre in zeitlicher Verdichtung und an unterschiedlichen Spielorten herausragende Choreographen und Werke aus der ganzen Welt und lenkt zudem den Fokus auf die Tanzszene Baden-Württemberg. Das Choreographische Centrum Heidelberg überzeugt mit seinen zahlreichen Residenzen als vitaler Ort der Herstellung, Kreation und Aufführung zeitgenössischen Tanzes für alle: professionelle Tanzschaffende, das tanzinteressierte Publikum wie auch tanzbegeisterte Kinder und Jugendliche.

Produktions- und Aufführungsstätte des UnterwegsTheaters, ausgewählten Projekten des Choreographischen Centrums und der TANZBiennale ist seit 2013 die HebelHalle/Künstlerhaus Heidelberg.

 www.unterwegstheater.de

 www.cc-hd.de

 www.art-ort.net

 www.tanzheidelberg.de