TanzSzene Baden-Württemberg

Die TanzSzene Baden-Württemberg entstand 2009 aus der ‘Interessengemeinschaft zeitgenössischer Tanz in Baden-Württemberg’. Sie vereint sowohl die freie Tanzszene als auch die Ballette und Tanzensembles der Stadt- und Staatstheater.

Ziel der TanzSzene BW ist es, die Entwicklung des Tanzes in BW zu fördern und ihn darüber hinaus auch bundesweit und international zu schärfen. Durch die Entwicklung von Formaten wie Residenzen und Labore sollen die Tanzhäuser und Compagnien in BW ergänzt und nationale wie internationale Künstler eingeladen werden, in BW zu leben und zu arbeiten. Hierdurch soll der interkulturelle und künstlerische Austausch befördert werden.

Ein weiteres Ziel ist die stärkere Vernetzung der Tanzszene innerhalb des Bundeslandes durch Koproduktions- und Gastspieloptionen sowie durch die Verbesserung der Produktionsbedingungen vor Ort.

Die Gründung eines Tanzhauses kann zudem die Vielfalt der TanzSzene BW an einem zentralen Ort bündeln. Durch diese Schaffung von Infrastruktur und Vernetzung soll die Kulturlandschaft durch neue Einflüsse auch für ihr Publikum noch spannender und vielfältiger werden.

Die TanzSzene BW versteht sich als Kommunikator zwischen Kunst und Politik und vertritt die Interessen der Tänzer, Compagnien und Häuser in BW gegenüber kulturpolitischen Belangen. Die TanzSzene BW ist seit 2010 Mitglied im Dachverband Tanz Deutschland.

 www.tanzszene-bw.de