Bayerische Landesverband für zeitgenössischen Tanz (BLZT)

Der Bayerische Landesverband für zeitgenössischen Tanz (BLZT) wurde 1997 als Bindeglied zwischen Tanzschaffenden, Politik und Öffentlichkeit gegründet. Als Verband leistet der BLZT kulturpolitische Arbeit für den zeitgenössischen Tanz und hat sich die Verbreitung von Tanz in allen Regionen Bayerns und die Förderung des Tanzes als Teil der kulturellen Bildung zur Aufgabe gemacht. Sein mittelfristiges Ziel besteht in der kulturpolitischen Initiative zur Schaffung eines Tanzhauses als Produktionszentrum für den zeitgenössischen Tanz in Bayern. Der BLZT bildet eine Lobby für den Tanz.

Über eine Jury vergibt der Bayerische Landesverband für zeitgenössischen Tanz Projektförderungen und Stipendien aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst. Diese Unterstützungen gehen vornehmlich an zeitgenössische Tanzproduktionen, Aus- und Weiterbildungsprojekte und Veranstaltungen in Bayern.

 www.blzt.de