Dr. Klaus Kieser

Klaus Kieser ist Kulturmanager, Publizist und Verleger. Er arbeitet seit 2014 als Manager, Dramaturg und stellvertretender Direktor des Saarländischen Staatsballetts in Saarbrücken.

Nach Tätigkeiten als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Forschungsinstitut für Musiktheater der Universität Bayreuth (1987–1991) und als freiberuflicher Redakteur gründete er 1999 in München einen eigenen Verlag, in dem die Fachzeitschriften »tanzdrama« (1999–2002) und »tanzjournal« (2003–2006) erschienen. »tanzjournal« bestand unter seiner Herausgeberschaft bis 2009 (ab 2007 im Friedrich Berlin Verlag), ehe die Zeitschrift im neuen Magazin »tanz« aufging; bis 2012 arbeitete er für »tanz« als leitender Redakteur. In seinem Verlag erschienen ab 2001 auch Tanzbücher, unter anderem Patricia Stöckemanns Kurt-Jooss-Biographie (2002), Norbert Servosʼ Werkmonographie »Pina Bausch. Tanztheater« (2003) und als deutsche Übersetzung Daria Halprins »Was der Körper zu erzählen hat«.

2002 veröffentlichte er mit Katja Schneider die Neuausgabe von »Reclams Ballettführer«; 2006 brachte er mit Horst Koegler ein »Wörterbuch des Tanzes« heraus. Für den 2012 erschienenen Bildband »Ballett heute« mit Fotografien von Bettina Stöß verfasste er die Texte.

Seit 2018 gehört er dem Vorstand an.